Die Ausstellung Kulturlandschaft im Wandel: Kirchenburgen in Siebenbürgen widmet sich dem bedrohten baukulturellen Erbe der Siebenbürger Sachsen in Rumänien. Präsentiert werden die Ergebnisse eines Projektes, das Studierende und Lehrende der TU Wien 2013 in Transsilvanien durchführten. Im Fokus der Ausstellung steht die bauforscherische Dokumentation und Analyse der Kirchenburg in Arbegen als ausgewähltes Beispiel einer durch Nutzungsentzug und Verfall besonders gefährdeten Bautengruppe. Außerdem wird in filmischer Auseinandersetzung der aktuellen Situation in den ehemals sächsischen Dörfern sowie den Besonderheiten ihrer Siedlungs- und Baukultur nachgegangen. Das begleitende Abendprogramm möchte den Diskurs über die Probleme gefährdeter Kulturlandschaften in- und außerhalb Österreichs fortsetzen.

:::: 07. –
:::: 10. April
:::: 2014
:::: Öffnungszeiten:
:::: 14.00 – 18.00 Uhr
ausstellungsraum.at 
raum für kunst + alltagskultur
Gumpendorferstraße 23, 1060 Wien
:::: 07. April :::: Vernissage: Begrüßungsworte:
Prof. Dr. Marina Döring-Williams (TU Wien)
Bischof Reinhart Guib (Evangelische Kirche A.B. in Rumänien)
Rechtsanwalt Friedrich Gunesch (Hauptanwalt)
Prof. Dr. Michael Bünker, Bischof der Evangelischen Kirche A.B. in Österreich
:::: 18:00 Uhr
:::: 08. April :::: Vortrag: Zur Erhaltung der Kirchenburgen in Siebenbürgen
Architektin Dr. Gabriella Olasz
:::: 18:00 Uhr
:::: 09. April :::: Vorträge undPodiumsdiskussion: Kulturlandschaften im Wandel:
Dr. Sepp Gmasz, Dr. Gerold Eßer, Dr. Ulrike Herbig und Gäste
:::: 18:00 Uhr
:::: 10. April :::: Finissage Filmische Nachlese zum Modul Baugeschichte / Bauforschung der TU Wien in Siebenbürgen :::: 18:00 Uhr